04 Juni 2006

Deine Meinung zum Thema Kirche

Was ist die Kirche? Brauchen wir Kirche? Wer ist die Kirche? Deine Meinung ist gefragt!

20 Kommentare:

Blogger asdf1234 hat geschrieben...

kirche = gemeinde... ???

und ein paar erinngerungen aus dem religionsunterricht (nedso ernst nehmen^^), also kirche ist:
- das krichengebäude
- die instituion kirche (also r.k., ev., orth., usw...)
- gemeinschaft aller christen

:-D

Montag, 5. Juni 2006 um 22:00:00 MESZ  
Anonymous Björn Wagner hat geschrieben...

Hi Ben!

Schön zu hören, dass Österreich abgeht. Gute Frage: Was Kirche eigentlich ist kann ich nach 5 Jahren Studium und knapp 4 Jahren Kirchenexperiemente kaum noch wirklich sagen.
Vielleicht eine dynamische Größe, die viel mehr aus einer Gemeinschaft besteht und als festes Zentrum den dreineinigen Gott hat und deren Rändern offen und durchlässig sind.
SIe ist nicht durch das Gebäude konstituiert (Sorry, Blaze) und war in den ersten 4 Jahrehunderten nie Institution, das haben wir verbrochen.
Sie sollte ein Ort der Gottesbegegnung sein - viel weiter bin ich noch nicht oder vielleicht nicht mehr. Stell weiter solche Fragen! Danke, dass Du mein Blog gelesen hast!
Grüße aus Karlsruhe

Björn

Dienstag, 6. Juni 2006 um 16:44:00 MESZ  
Blogger asdf1234 hat geschrieben...

deshalb hab' ich ja dass "(nedso ernst nehmen^^)" und den smiley angefügt... das glaub ich ja selbst eh nicht, dass kirche institution sein sollte, wollt nur zeigen welcher blödsinn uns teilweise im ru verzapft wurde...
ich stimm dir voll zu!

Dienstag, 6. Juni 2006 um 17:14:00 MESZ  
Blogger bb hat geschrieben...

Hi Björn,

schön, dass du hier auftauchst! Habe schon viel von Karlsruhe gehört und möchte mir das auch mal anschauen, wenn mal Zeit dazu ist.

Ja, klingt eigentlich banal die Frage, aber wir von Emerging Church Österreich sind voll am überlegen und suchen Antworten. Was auch noch eine Frage ist: Wie muss das in Österreich ausschauen. Ein Ort der Gottesbegegnung - Deine vorläufige Definition gefällt mir. So was schwebt uns auch vor.

Dienstag, 6. Juni 2006 um 22:40:00 MESZ  
Blogger Zeitipower hat geschrieben...

hoi freunde der emergenz,
was 'kirche' ist, ist doch recht einfach zu beantworten.

Kirche ist:
- erfrischend, relevant und inspirierend; weil sie die beste Botschaft der Bibel, von Gott der uns liebt und Gemeinschaft mit uns haben möchte im Kontext ihrer Kultur und des aktuellen Zeitgeschehens vermitteln möchte.
- eine dynamische Bewegung mit klarer Zielvorgabe; weil sie ihre Sendung durch den Auftrag Jesu in Mt. 28,18-20 ein für allemal verbindlich empfangen hat und seither wie ein Pfeil der Kraft und Wahrheit Gottes der Wiederkunft Jesu entgegenrast;
- Gemeinschaft der Heiligen; weil ihre (Mit)Glieder durch den Heiligen Geist geheiligt und gesalbt worden sind;
- eine unaufhaltsame Kraft; weil sie die Verwirklichung des Reiches Gottes auf Erden ist und Botschafter an Jesu statt trainiert und aussendet um dem Herrn eine reiche Ernte einzubringen.

Schwieriger dagegen scheint mir die Antwort auf die Frage wie das ganze konkret ausehen soll. Da sind eben wir als Menschen, Gotteskinder und Kulturarchitekten gefragt. Was mir an der emerging chruch weniger zusagt ist, daß mir das ganze in einer eher passiven Haltung zu sein scheint, so als müsste die Kirche auf die dramatischen Änderungen in unserer Gesellschaft reagieren. Wer immer nur reagiert führt ein Rückzugsgefecht und verliert in Summe immer mehr an Boden bis er irgendwann in der Bedeutungslosigkeit verschwindet. Christen waren im Laufe der Jahrhunderte immer die Leute, die agiert haben und die Welt zur Reaktion herausforderten. In der Musik beispielsweise wurde doch die ganze Mehrstimmigkeit von einem christlichen Leiter namens "Gregor" eingeführt, oder? Waren nicht die gregorianischen Choräle zu ihrer Zeit was fetziger Lobpreis zu unserer Zeit ist? Die ganze Gotik entstand aus dem Wunsch heraus Gott würdige Locations zu schaffen. Entschiedene Christen haben sich in England zuerst für die Einführung der Religionsfreiheit eingesetzt. Ganze amerikanische Bundestsaaten (Pennsylvania zumindest) sind durch den IMPACT christlicher Leiter auf ihre Gesellschaft entstanden. Martin Luther King war als baptistischer Pastor das auslösende Moment zur Gleichberechtigung von schwarzen und weißen Menschen. Mir scheint wir sollen unser ganzes kreativs (=schöpferisches) Potential einsetzen um Gott die Ehre zu geben. So wird er die Kirche segnen und durch, mit und in uns Geschichte schreiben.....

let's win austria for Jesus!

seid gesegnet,
markus /(icf bregenz)

Sonntag, 25. Juni 2006 um 16:05:00 MESZ  
Blogger bb hat geschrieben...

stimmt schon, kultur ist nicht alles. Postmoderne ist auch irgendwann vorbei, und dann ist vielleicht emerging Church wieder ein alter Hut.

Aber ich glaube, das emerging church heute vielleicht die fruchtbarste Diskussion zum Thema Glauben ist, eben weil sie sich am schärfsten auf dem Grat zwischen Kultur und Tradition bewegt. Gerade kulturprägend und -schaffend waren in den letzten Jahren gerade emerging churches. Ich weiß, ihr von ICF mögt Gegenkultur. Ich habe nichts dagegen, allerdings nur dort und dann, wo und wenn es Sinn macht. Und gerade in Österreich entwickeln sich die etablierten Kirchen immer mehr zur irrelevanten Gegenkultur...

Mittwoch, 28. Juni 2006 um 15:47:00 MESZ  
Blogger Zeitipower hat geschrieben...

hm also in vielem stimme ich dir zu, aber das wir vom icf eine Gegenkultur aufbauen, sehe ich ehrlich gesagt nicht so. Schau die Vision von icf ist immer gewesen Menschen dazu zu motivieren in die Bezeihung mit Jesus Christus zu treten. Unser Konzept beruht auf dem Gedanken Menschen die Kirche so erleben zu lassen wie sie eigentlich sein sollte: erfrischend, relevant und inspirierend.

Erfrischend soll sie sein, weil Jesus die Jünger mit dem Salz der Erde und dem Licht der Welt vergleicht. Wir haben den Auftrag unser Licht leuchten zu lassen, damit die Menschen Gott im Himmel preisen. Modern gesprochen dürfen wir Menschen für Gott begeistern, was aber nur gelingen kann wenn wir selbst von diesem Gott und seiner Liebe berührt und begeistert sind.

Die Kirche soll relevant sein, weil sie konkrete Antworten aus Gottes Wort für menschliche Nöte geben kann. Die Botschaft der Kirche ist relevant, weil sie jeden Menschen persönlich betrifft, und nicht dazu gedacht ist einer menschlichen Institution ein religiöses Mäntelchen umzuzhängen.

Die Kirche ist inspirierend, weil sie selbst von Gottes Geist angehaucht und im wahrsten Sinne des Wortes inspiriert ist. Sie trägt den Heiligen Geist in sich und hat das Potential Menschenleben positiv zu verändern und Menschen für die Ewigkeit zu gewinnen. Sie hat das Potential Heilungen, Geistesgaben und andere übernatürliche Geistesgaben in ihrem Leben zu verwirklichen, weil Gott selbst die Macht dazu in sich trägt.

Meiner Meinung nach braucht die Kirche in Österreich zuerst einmal eine radikale Befreiung von einem, das geistliche Leben abtötenden, Institutionalismus. Das Fazit was ich ziehe ist natürlich ernüchternd: Das was in Österreich derzeit als Kirche bekannt ist, ist bereits seit langer Zeit irrelevante Gegenkultur. Die Kirchen müssen sowas nicht erst werden, sie sind es nämlich schon. Deshalb ist es meiner Meinung nach an der Zeit für etwas, das den Glauben des Evangeliums in unserer Zeit erfrischend neu leben kann. Ich glaube, daß icf ein Teil dieser Bewegung die Gott in Gang gesetzt hat sein wird. Bei genauerem Hinsehen scheint mir: wir sind es ja schon :)

Worauf ich auch in dem obigen Beitrag hinauswollte war, das die Kirche nicht in einer pasiven haltung irgendeiner Entwicklung hinterherzuhinken verharren muss, sondern mutig vorausgehen darf um selbst zu prägen was die Kultur von Morgen sein wird. Und das was heute als Postmoderne bekannt ist, gibt es ehrlich gesagt als Geisteshaltung der Bevölkerung schon seit den 70ger Jahren. Wenn man darüber nachdnekt kommt man zu dem ergebnis das sogar die Hippies viel von dem as heute als 'Postmoderne' bezeichnet wird verkörperten. Vielleicht war es also nie anders, vielleicht stehen wir immer wieder vor dem gleichen Grundproblem, dem wir einfach immer wieder neue Namen gegeben haben. Wie genau das aussieht und ob es wirklich so ist kann ich derzeit noch nciht hinreichend belegen, aber was ich weiß ist das Jesus uns einen Auftrag gegeben hat den wir mit seiner Hilfe umsetzen dürfen. :)

also machen wirs einfach. Und bleiben wir in Kontakt, denn daß ist etwas was die Kirche immer wieder neu beleben und ihren Weg berichtigen kann.

seid gesegnet,
der herr ist mit euch,
markus

Freitag, 30. Juni 2006 um 20:51:00 MESZ  
Anonymous Anonym hat geschrieben...

Great site loved it alot, will come back and visit again.
»

Montag, 3. Juli 2006 um 12:22:00 MESZ  
Anonymous johan hat geschrieben...

jo zeitipower... gute ideen und wie sollen sich die etablierten krichen vom instituionalismus lösen??

Freitag, 7. Juli 2006 um 18:36:00 MESZ  
Blogger Zeitipower hat geschrieben...

@johan:
gute Frage. Im Logos verlag gibt es eine Publikation von Dr.Lothar Gassman die das Them behandelt. Ich glaube der Titel lautete sogar "Was braucht die evangelsiche Kirche?". nun kommt das interessante, soweit ich mich entsinne schlägt Gassman vor die bekennenden Christen sollten damit starten für sich eigene Versammlungen durchzuführen - wer erinnert sich noch gleich an die Vorreden Luthrs zur deutschen Messe? - und Menschen für Jesus gewinnen. Gerade hier ist das Grundproblem der Landeskirche: Man hat massig 'Karteileichen' aber fast keiner der aufgeführten kennt Jesus persönlich. Hinzu kommt noch ein unbiblisches Kirchensystem, Pfarrer und Pfarrerinnen die kaum gehört haben daß der Heilige Geist auch heute noch wirkt, etc.

Meiner Ansicht nach ist es das beste einfach mit Leuten Gemeinschaft zu pflegen die wirklich mit Gott gehen möchten, und die einen im Glauben weiterbringen, indem sie von ihren Erlebnisen mit Gott sprechen....

Im icf st.galen etwa haben wir heute mit einem Bruder gesprochen, der sich am selben Tag wie ich für die Glaubenstaufe entschieden hat. Er geht nächsten Monat auf einen Einsatz nach Russland um den Menschen dort das Evangelium näher zu bringen! krass, oder?

Das biblische Bild von Kirche ist ja kein Verein dem man mit Beitrittsurkunde angehört, sondern die geistliche Geeminschaft aller an Jesus Glaubenden.

seid gesegnet,
markus

Sonntag, 9. Juli 2006 um 20:59:00 MESZ  
Blogger Zeitipower hat geschrieben...

Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

Sonntag, 9. Juli 2006 um 21:00:00 MESZ  
Blogger bb hat geschrieben...

Das biblische Bild von Kirche: Ist das wirklich so klar? Und was davon ist kulturbedingt...

...worauf ich hinaus will: Jesus hat uns etwas vorgelebt. Paulus hat was draus gemacht, auch andere, aber müssen wir unbedingt Paulus und Friends kopieren? Also vieles daran ist gut. Vieles dabei ist verbindlich, aber vieles ist auch sehr schwammig! (Was ist ein Apostel? Wie groß ist eine Gemeinde? Was unterscheidet einen Ältesten von einem Hirten und Lehrer...)

Meine Frage: Wie setzt sich das Reich Gottes, das Jesus gepredigt hat, in Österreich um? Und wie können wir da mitmachen? (Bitte wenns geht was kreativeres als "Wir müssen Freikirche XY gründen";-)

Donnerstag, 13. Juli 2006 um 00:05:00 MESZ  
Blogger Zeitipower hat geschrieben...

hm, auch wenn XY mal ein cooler Name wäre, habe ich dennoch nie explizit geäussert wir müssten Freikirche XY gründen :) Fakt ist, die evangelische Landeskirche hat ihr biblisches Fundament vor langer Zeit in den Wind geschossen. Um neutestamentliche Ergebnisse zu erhalten, müssen wir uns einfach neutestamentlicher Methoden bedienen - ein weiser Satz eines baptistischen Pastors namens John Osteen, der seinerzeitige Gründungspastor der Lakewood community church.

D.h.: um neutestamentliche Kirche zu sein, muss ich die neutestamentliche Praxis befolgen. Hierbei existiert in der Tat eine gewisse evangelische Freiheit, die aber keine Einladung zur geistlichen relativierung biblischer Lehren darstellt, wie uns die 7 Sendschreiben an die Gemeinden in der Offenbarung des Johannes klar vor Augen führen. Was also ist die neutestamentlcihe Praxis?

Hier mein Vorschlag:

a)erst der Glaube denn die Taufe - Glaubenstaufe

Da wird vermutlich eine kleine Diskussion entstehen, aber so ist es wenigstens interessant. Obwohl die Taufe in der Tat nicht heilsentscheidend ist (siehe anderen Schächer auf Golgatha; und Markus 16,16) ist sie dennoch ein Glaubens-, Gehorsams- und Bekenntnisakt für jeden Christen. Daß Glaube und Buße zusammengehören sagt uA ja auch der Katechismus der katholischen Kirche, woraus dieser aber in konsequenter Inkonsequenz schliesst es müsse eben Taufpaten geben. Die haben sich, kirchengeschichtlich betrachtet, ja durchaus aus einer intelligenten Praxis entwickelt, bei welcher Paten dafür bürgetn daß der angehende Täufling auch wirklich im vollen Glauben an Jesus steht. Hieraus wurde dann im Laufe der Zeit eine Art stellvertretender Glaube, der von der Warte der Bibel aus betrachtet schlechterdings unhaltbar ist. Jeder der glaubt steht in der Vollmacht ein Kind Gottes zu werden (vgl. Joh. 3,16). Aber so wie jeder Mensch für sich selbst essen und trinken muß, muß sich auch jeder für sich selbst taufen lassen.Jesus hat also die beiden Bundeszeichen des Neuen Bundes nich umsonst eingesetzt, sondern uns auch hierin einen tieferliegenden Sinn zu vermitteln versucht.

b)Charismen - die Dimension des übernatürlichen

Wie in der APostelgeschichte manigfaltig bezeugt, rüstet Gott seine Kinder gerne mit übernatürlichen Gnadengaben aus, um sie dabei zu unterstützen alle Nationen zu Jünger zu machen. Dabei ist die Geisttaufe - Taufe im Heiligen Geist - der eigentliche Beginn des übernatürlichen Glaubenslebens. Eine neutestamentliche Gemeinde wird also nicht umhin kommen sich intensiv mit der Frage rund um diese Geistesgaben auseinanderzusetzen. Paulus schreb doch auch explizit:
"Und es sind verschiedene Kräfte; aber es ist 'ein' Gott, der da wirkt alles in allen. 7 In einem jeden offenbart sich der Geist zum Nutzen aller; 8 dem einen wird durch den Geist gegeben, von der Weisheit zu reden; dem andern wird gegeben, von der Erkenntnis zu reden, nach demselben Geist; 9 einem andern Glaube, in demselben Geist; einem andern die Gabe, gesund zu machen, in dem 'einen' Geist; 10 einem andern die Kraft, Wunder zu tun; einem andern prophetische Rede; einem andern die Gabe, die Geister zu unterscheiden; einem andern mancherlei Zungenrede; einem andern die Gabe, sie auszulegen. 11 Dies alles aber wirkt derselbe 'eine' Geist und teilt einem jeden das Seine zu, wie er will. " (1.Kor. 12,6-11)

c) Auftragsbestimmtheit - Treue zu Gott

Jesus hat den Jüngern einen sehr klaren Missionsbefehl gegeben. Daher ist es als Jümger von Jesus unsere Aufgabe diesem Auftrag zu folgen und ihm alle anderen 'kirchlichen' Aktionen unterzuordnen. Wichtig ist auch im Vertrauen zu Gott und seinem Wort vorwärts zu gehen, in der Gewissheit, daß Jesus uns seinen Beistand verheissen hat. Wir dürfen kreativ sein, denn Gott slebst hat uns ja seinem kreativen Geist ähnlich erschaffen. Wir dürfen Freude an der Kirche haben, weil Gottes Reich die Diemnsion der Freude verwirklicht. Und wir dürfen Freude an unserem Gott haben, weil er grenzenlos, genial und unfassbare Liebe ist.

Daher bin ich gerne in xy, ähm ... icf... weil wir da so schön Auftragsbestimmt sind, Freude an Gott, am Glauben und an der Kirche haben und weil wir uns um die Leute kümmern, denen es nicht so gut geht :)

be blessed,
markus

Freitag, 14. Juli 2006 um 10:13:00 MESZ  
Anonymous Anonym hat geschrieben...

Looks nice! Awesome content. Good job guys.
»

Dienstag, 18. Juli 2006 um 14:44:00 MESZ  
Anonymous Anonym hat geschrieben...

Hmm I love the idea behind this website, very unique.
»

Donnerstag, 20. Juli 2006 um 23:16:00 MESZ  
Anonymous Anonym hat geschrieben...

I find some information here.

Samstag, 22. Juli 2006 um 12:13:00 MESZ  
Blogger oakleyses hat geschrieben...

prada outlet, ugg boots, polo outlet, louis vuitton, jordan shoes, louboutin pas cher, nike outlet, tiffany and co, tory burch outlet, longchamp pas cher, chanel handbags, ray ban sunglasses, replica watches, oakley sunglasses, louis vuitton outlet, nike air max, polo ralph lauren outlet online, tiffany jewelry, nike free run, louis vuitton, oakley sunglasses, prada handbags, air max, polo ralph lauren, oakley sunglasses wholesale, kate spade outlet, ray ban sunglasses, uggs on sale, oakley sunglasses, replica watches, ray ban sunglasses, louis vuitton outlet, christian louboutin uk, cheap oakley sunglasses, longchamp outlet, louis vuitton outlet, gucci handbags, christian louboutin shoes, nike air max, longchamp outlet, sac longchamp pas cher, longchamp outlet, michael kors pas cher, christian louboutin outlet, nike roshe, nike free, ugg boots, burberry pas cher, christian louboutin

Samstag, 20. August 2016 um 03:46:00 MESZ  
Blogger oakleyses hat geschrieben...

michael kors outlet online, nike tn, hollister pas cher, new balance, nike blazer pas cher, coach outlet, uggs outlet, replica handbags, hollister uk, vans pas cher, converse pas cher, ray ban uk, mulberry uk, ralph lauren uk, nike air max, hogan outlet, lululemon canada, michael kors outlet online, north face uk, timberland pas cher, ray ban pas cher, nike air max uk, michael kors outlet, burberry outlet, michael kors outlet online, oakley pas cher, burberry handbags, true religion outlet, kate spade, coach purses, true religion outlet, coach outlet store online, nike free uk, north face, nike air max uk, michael kors outlet, true religion jeans, michael kors outlet, sac hermes, nike roshe run uk, guess pas cher, nike air force, michael kors outlet online, uggs outlet, sac vanessa bruno, polo lacoste, true religion outlet, michael kors, michael kors

Samstag, 20. August 2016 um 03:50:00 MESZ  
Blogger oakleyses hat geschrieben...

hollister, vans, mcm handbags, hollister clothing, longchamp uk, herve leger, lancel, beats by dre, ralph lauren, instyler, converse outlet, ghd hair, reebok outlet, nike trainers uk, timberland boots, hermes belt, bottega veneta, nike air max, chi flat iron, converse, nfl jerseys, insanity workout, soccer jerseys, north face outlet, baseball bats, celine handbags, soccer shoes, vans outlet, babyliss, nike roshe run, iphone cases, nike huaraches, hollister, nike air max, mont blanc pens, p90x workout, jimmy choo outlet, ray ban, gucci, asics running shoes, louboutin, north face outlet, mac cosmetics, ferragamo shoes, lululemon, oakley, valentino shoes, new balance shoes, wedding dresses, abercrombie and fitch

Samstag, 20. August 2016 um 03:55:00 MESZ  
Blogger oakleyses hat geschrieben...

pandora charms, canada goose uk, pandora jewelry, karen millen uk, ugg uk, canada goose outlet, thomas sabo, swarovski crystal, marc jacobs, canada goose, montre pas cher, ugg,uggs,uggs canada, swarovski, toms shoes, moncler outlet, replica watches, canada goose outlet, canada goose, louis vuitton, links of london, moncler, doudoune moncler, ugg, pandora uk, juicy couture outlet, louis vuitton, louis vuitton, moncler, juicy couture outlet, hollister, louis vuitton, ugg,ugg australia,ugg italia, wedding dresses, moncler, coach outlet, canada goose outlet, moncler uk, pandora jewelry, ugg pas cher, canada goose jackets, moncler outlet, louis vuitton, moncler, supra shoes, canada goose

Samstag, 20. August 2016 um 03:57:00 MESZ  

Kommentar veröffentlichen

<< Home